Programm September 2017

Konzert

  • Blues

Bad Temper Joe

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bielefelder sofort in eine Schublade zu stecken! Man kann sich sicher sein, wenn Bad Temper Joe sich über seiner Lap-Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden, gefühlvollen und einmaligen Sound, der komplett sein Eigen ist. Nach unzähligen Solokonzerten betrat der Sänger und Gitarrist im Sommer 2015 die Bühnen der Republik mit einer elektrischen Band und setzte seiner Musik einen neuen Stempel auf. Mit Schlagzeug, Bass und Mundharmonika im Rücken, interpretiert der launische Sänger seine eigenen Songs immer wieder neu. Ob man es Blues, Country oder Americana nennt, diese Musik geht durch Mark und Bein.

Eintritt 8 € / erm. 6 €


Session

  • Blues

The Detonators - Saisoneröffnung

Bluessession mit der Hausband.

Eintritt frei


Konzert

  • Rock
  • Pop

Der TO supp. Sascha Renier

Der Hannover Künstler Tonja alias DER TO hat seine Wurzeln in Celle und macht seit seinem 16. Lebensjahr selbstgeschriebene, deutschsprachige Musik. Mit den eingängigen Melodien und ehrlichen Texten hat er von Anfang an seine Zuhörer in den Bann gezogen, so dass die Fangemeinde stetig wuchs. Es erschienen zwischen 2012 und 2016 drei Alben. Darauf zu finden sind Pop-Rock-Songs, mit denen sich die Leute identifizieren können. Alles ist vorhanden – von melancholisch, nachdenklich bis rockig, tanzbar – DER TO findet in jedem Song seinen ganz persönlichen Weg zum Ohr und zum Herzen der Zuhörer.

Sascha Renier verbindet mit seiner Musik die Sehnsucht der Menschen nach Romantik mit dem Geradlinigen des Rock und Pop. Was sich auf Anhieb wie ein Widerspruch anhört, verknüpft Sascha sehr wirkungsvoll zu einer gelungenen Mischung. Er ist ein authentischer und leidenschaftlicher Songwriter und Sänger und gibt seinen Songs mit seiner besonderen Stimme einen persönlichen Ausdruck.

Eintritt 8 € / erm. 6 €


Konzert

  • Rock

Bradley Shaven – Rockband der Musikschule Detmold

Bradly Shaven ist eine Detmolder Rock Cover Band. Die Mitglieder der Gruppe haben über das Erwachsenen Rock Band Projekt der Johannes-Brahms-Musikschule zueinander gefunden. Das Repertoir umfasst Songs von Neil Young bis zu Red Hot Chilli Peppers. Im Vordergrung steht der Spaß an der Musik, den man auf das Publikum übertragen möchte.

Eintritt 6 € / erm. 4 €


Konzert

  • Pop
  • Soul

Nike Ahrens

Das Konzert fällt leider aus, der Kaiserkeller hat geöffnet.

Die gebürtige Hamburgerin ist auf Record-Release-Tour für ihre erste EP „Feuerwerk“, die nun seit dem Mai im Handel erhältlich ist. Die Songs, eine einzigartige Mischung aus Deutsch-Pop, Chanson und Soul, spiegeln den Alltag der 23-jährigen wieder und sind dabei so vielseitig und ausdrucksstark wie die Sängerin selbst: mal traurig-süß, mal sprudelnd fröhlich.

Eintritt 8 € / erm. 6 €


Party

Houseverbot

Unser Kaiserkeller Haus DJ legt feinste Musik zum Tanzen auf.

Rock, Alternative, Pop, Soul, Funk.

Eintritt frei


Session

  • Soul
  • Funk

Soulsession

Präsentiert von der erfahrenen Hausband und kreativen Gastmusikern erlebt man hier eine Symbiose aus bekannten Klassikern und mitreißender Improvisation.

Eintritt frei


Konzert

  • Rock

Wishbone Project

Twin Guitar Classic Rock mit Songs der Rocklegende Wishbone Ash.

Eintritt 8 € / erm. 6 €


Quizshow

Kneipenquiz

Die älteste und größte Kneipenquizreihe in OWL geht mittlerweile im Kaiserkeller ins 8. Jahr. Neben ulkigen Fragen, Musik rückwärts raten, Gerüche raten, Wer bin ich? und und und vielen anderen Quizaufgaben geht es beim Kneipenquiz mit Katze viel mehr um den Spaß und das unnütze Wissen, was man schon immer einmal nicht wissen wollte und welches man am Ende des Abends mit nach Hause nimmt.

Infos zum Ablauf:

Kneipenquiz mit Katze beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ist um 19.00 Uhr. Es bietet sich sehr an, gleich zu Anfang da zu sein, dann kann man vor dem Kneipenquiz mit Katze enorm gut hausgemachte Burger, Pizzen o. ä. essen.

Es ist zwingend erforderlich, dass – wenn dein Team mitmachen mag – der Tisch vorher unter Angaben eines Teamnamens und genauer Personenanzahl per Mail (quiz@kaiserkeller-detmold.de) angemeldet wird. Das kannst auch gerne direkt im Kaiserkeller direkt machen oder per Telefon unter 05231 25383 (Mi-Sa ab 19 Uhr). Du bekommst eine Mail, wenn das alles geklappt hat.

Der Kaiserkeller hat begrenzte Plätze. Es kann also sein, dass dein Team an der Theke, auf Barhockern, auf Papphockern o. ä. sitzt. Das ist nicht schlimm, da es den Spaß des Quizzes nicht mindert, aber manchmal kann es sogar sein, dass eine/r deines Teams am Tresen steht. Ist zwar selten, kann aber vorkommen. In den meisten Fällen sitzt ihr aber an schnieken Tischen. Katze möchte noch sagen, dass Teamgrößen von größer 8 nicht sinnvoll sind und kleinere Teams die Gewinnchancen erhöhen. Die perfekte und bewährte Zahl ist 5–7, sagt zumindest die 7-jährige Statistik. Davon ab: Eigentlich findet das Quiz immer ersten Samstag im Monat statt. Wenn du bis hierhin gelesen hast, dann bedankt sich Katze. Und wünscht Sonne!

Anmeldung und Infos unter quiz@kaiserkeller-detmold.de oder marc-oliver-schuster@gmx.de

Teilnahmegebühr 5  €


Slam

  • Poetry

Cup der guten Worte

Der Kaiserkeller Poetry Slam.

Eintritt 5 €


Konzert

  • Neo Folk

Letterbox Salvation

Das Oldenburger Duo Letterbox Salvation ist bekannt für ihren dynamisch melodischen New Folk Sound. Hauptsächlich mit Gitarre, Gesang und Schlagzeug erzeugen diese beiden Musiker eine besondere Stimmung, bei der sich das Publikum nicht nur wegen der vom Leben und Liebe erzählenden Texte verstanden fühlt. Mit viel Herzblut und durch die Mithilfe einer großen Anzahl an Supportern konnte das neue Album „White Horse Wave“ produziert werden. Das Duo hat nichts von ihrem unverwechselbaren Klang eingebüßt, sondern ihn um viele kraftvolle und abwechslungsreiche Momente erweitert.

Eintritt 8 € / erm. 6 €


Party

  • Ska
  • Rocksteady
  • Calaypso
  • Reggae
  • Jump Blues & Swing Tunes en masse.

Jump Session

Vintage Turntablers: Swing DJ-Lady Miss Rhapsody & Lord 54

Die Vintage Turntablers Miss Rhapsody und Lord 54 servieren musikalische Delikatessen aus gut sechs Jahrzehnten Jugendkultur: Von den Flappers der 20er Jahre geht die musikalische Reise durch die Jahrzehnte über Rhythm & Blues und Tänzen wir den Lindy Hop und endet bei den Mods und den jamaikanisch geprägten Skinheads der 60er und 70er Jahre. Letztendlich entstanden Ska und Rocksteady aus Rhythm & Blues, Jazz und Swing. Grenzzäune werden eingerissen und es wird zusammengeführt, was eigentlich zusammengehört. Swing Djane Miss Rhapsody und Lord 54, die beide aus einem umfangreichen Schallplattenarchiv schöpfen können, schaffen eine einzigartige Verbindung, die es so noch nicht gegeben hat. Also, Hepsters! Tanzschuhe einpacken, Hüften lockern, losgrooven.

Eintritt 5 €